OASE PFAD Interessengemeinschaft für Pflege- und Adoptivfamilien WMK, Kassel Stadt und Land
OASEPFAD Interessengemeinschaft für Pflege- und AdoptivfamilienWMK, Kassel Stadt und Land

OASE für Pflege- und Adpotivfamilien: Orientieren, Auftanken, Stärken, Entwickeln

Mit dem Projekt OASE soll allen Menschen, die im Raum Kassel und im Werra-Meissner-Kreis in Pflegefamilien oder Adoptivfamilien leben, die Möglichkeit eröffnet werden, unkompliziert und schnell Unterstützung und Hilfe zu erhalten. Dies gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Dazu werden sowohl die vorhandenen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten genutzt, als auch eigene Veranstaltungen und Angebote durch den Verein entwickelt und durchgeführt.

Pflege- und Adoptivfamilien sind großen Belastungen ausgesetzt, da die Kinder oft aus schwierigen Lebenssituationen, in denen sie oft eine lange Zeit Chaos und Ablehnung erfahren haben, in eine gewachsene Familienstruktur integriert werden müssen. Das Ziel ist, dass sie wieder Vertrauen zu sich und der Umwelt gewinnen, damit sie sich entsprechend ihren Fähigkeiten entwickeln können.
Oft haben diese Kinder kein Vertrauen mehr in die Welt der Erwachsenen, fühlen sich zwischen den Welten ihrer Herkunft und der „neuen“ Familie hin- und hergerissen und müssen nebenbei noch den Anforderungen des täglichen Lebens wie Schule oder Berufsausbildung gerecht werden.

Aber auch die Situation von Pflege- und Adoptiveltern gestaltet sich im praktischen Alltag mit dem angenommenen Kind und vielleicht noch eigenen Kindern nicht einfach. So sind Kontakte zur Herkunftsfamilie zu gestalten und zu bewältigen, es sind über viele Jahre „Testversuche“ des Kindes auszuhalten, mit dem es herausfinden möchte, ob es denn nun in dieser Familie einen sicheren Platz gefunden hat, auf den es sich einlassen und an dem es sich entwickeln kann.

Pflege- und Adoptivfamilien bieten Kindern und jungen Menschen generell gute Chancen, aus einer existentiellen Notsituation heraus, in der es oft nur um das nackte Überleben ging, den Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu finden. Nach unserer langjährigen Erfahrung können hierfür diese Familien einen stabilen und belastbaren Rahmen bieten, wenn sie in kritischen Situationen unterstützt werden. Leicht geraten Pflege- und Adoptiveltern aber dabei an ihre Grenzen, da übliche pädagogische Erkenntnisse und Verfahren nicht zu gelten scheinen.

Um auch in schwierigen Zeiten des „Durchtragens durch die Wüste“ nicht allein gelassen zu werden, möchte das Projekt OASE eine Anlaufstelle zum Auftanken und Kraftschöpfen sein.



Sie würden gerne mehr zu uns und unseren Projekten erfahren? Wenn Ihnen gefällt, was wir tun, und Sie uns gerne unterstützen möchten, dann informieren Sie sich einfach über uns!

Das ist interessant:          http://www.stiftung-emmi-luebeskind.de/programm/                         -----------------------------------       

Kontakt

OASE

PFAD WMK, Kassel Stadt und Land

 

Margaret Buhle

Königsberger Str. 6c

37235 Hessisch Lichtenau

Tel.: 05602 – 1236

E-Mail: margaret.buhle@oase-pfad.de oder

margaret.buhle@pfad-wmk-kassel.de

 

Frank Viereck-Jacob

Meisenweg 4a

37284 Waldkappel-Rodebach

frank.viereck-jacob@oase-pfad.de

 

Reinhild Ewald

Fohlenäckerweg 37

34130 Kassel

Tel.: 0561-887352

reinhild.ewald@arcor.de





 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OASE PFAD WMK, Kassel Stadt und Land